Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Warenexporte ins Gebiet Grodno wachsen im Januar/September um das Viertel an

Wirtschaft 09.11.2018 | 14:21
Archivfoto
Archivfoto

GRODNO, 9 November (BelTA) - Die Warenexporte ins Gebiet Grodno sind im Januar/September um nahezu das Viertel angewachsen. Dies wurde auf der Sitzung des Exekutivkomitees des Gebiets Grodno bekanntgegeben.

Auf der Tagesordnung standen die Ergebnisse der sozial-wirtschaftlichen Entwicklung des Gebiets innerhalb von 9 Monaten. Es wurde hervorgehoben, dass die Effizienzwerte in der Region wesentlich gestiegen sind. Exportwachstum überstieg 25%, Exporte von Dienstleistungen übertraffen 18%.

Die Waren wurden nach fast 100 Ländern geliefert. Der Außenhandelsmarkt wurde erweitert. Die Anzahl der Lieferungen nach China wächst. Warenexporte nach China übertraffen im Januar/September 105% und betrugen $11,3 Mio. beim Jahressoll von $8,5 Mio. Zu Hauptexportartikeln zählen Milchpulver, Leinenfasern, optische Produkte, Holzspan- und Faserplatten, Nebenprodukte, Rindfleisch usw. Erheblich stiegen die Exporte von Transport-, Bau- und Geschäftsdienstleistungen an.

Beim Jahressoll von $35 Mio. wurden über $62,5 Mio. ausländische Direktinvestitionen herangelockt. In der Region werden gleichzeitig einige Großprojekte zur Gründung der Produktion in Holzverarbeitung, Leichtindustrie, Landwirtschaft umgesetzt.

„Im Gebiet werden alle wichtigsten Werte erfüllt: regionales BIP, Erhöhung der Arbeitsleistung, Exporte von Waren und Dienstleistungen, Gewinnung von ausländischen Investitionen. Nahezu alle Hauptbranchen weisen auf Wirtschaftsaufschwung hin: Industrie, Handel, Transport, Bauwesen“, betonte Vorsitzender des Exekutivkomitees des Gebiets Grodno, Wladimir Krawzow, während der Sitzung. Das Wachtum des regionalen BIPs betrug 4,9% beim Jahressoll von 3,7%.

Wladimir Krawzow machte darauf aufmerksam, dass sich das Wachstum in einigen Wirtschaftsbranchen in den letzten Monaten etwas verlangsamte. Es darf keine Selbstberuhigung sein. Bau- und Montagearbeiten überstiegen innerhalb von 9 Monaten 20%. Das Programm für Errichtung von Wohnungen ist noch nicht erfüllt. Es wird mit Hilfe der Geldmittel im Rhamen des Investitionsprogramms des Gebiets umgesetzt. Im Mittelpunkt stehen Erhöhung der Löhne und Gehälter, Sicherung der Beschäftigung der Bevölkerung, Schaffung von neuen Arbeitsplätzen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk