Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Wirtschaftsministerium und WB besprechen neue Projekte der Rahmenstrategie

Wirtschaft 11.10.2018 | 19:40
Während des Treffens. Foto des Wirtschaftsministeriums
Während des Treffens. Foto des Wirtschaftsministeriums

MINSK, 11. Oktober (BelTA) - Der belarussische Wirtschaftsminister, Dmitri Krutoj, und Vizepräsident der Weltbank, Cyril Muller, gingen auf die Zusammenarbeit und aussichtsreiche Kooperationsrichtungen der neuen Rahmenstrategie für Partnerschaft der Weltbankgruppe für Belarus 2018-2022 ein. Das gab der Pressedienst des Wirtschaftsministeriums bekannt.

Das Treffen fand in der Stadt Nusa Duo (Indonesien) statt, wo im Zeitraum vom 8.- 14. Oktober Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds und Weltbank durchgeführt wird. Daran nimmt auch die belarussische Delegation teil.

Im Wirtschaftsministerium teilte man mit, dass die Seiten auf Zustand des Investitionsportfolios der Weltbank in Belarus sowie Vorbereitung neuer Projekte gemäß Rahmenstrategie eingingen.

Cyril Muller war mit der Zusammenarbeit zwischen der Weltbank und Belarus zufrieden und betonte eine hohe Effizienz der Projekte in unserem Land, die von der Bank finanziert werden. Er gab auch neue Investitionen bekannt.

„Dmitri Krutoj bemerkte, dass die Projekte, die von der Weltbank finanziert werden, den Prioritäten der sozial-wirtschaftlichen Entwicklung von Belarus und den Staatsprogrammen entsprechen. Er bestätigte auch das Interesse der belarussischen Seite an der Steigerung der Investitionen der Weltbank in Belarus“, schlussfolgerte das Wirtschaftsministerium.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk