Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 6 Dezember 2022
Minsk -5°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Fotoreportage
03 Dezember 2021, 15:39

"Wir wollen eure Menschlichkeit sehen": Flüchtlinge appellieren bei spontaner Kundgebung an Europa

GRODNO, 3. Dezember (BelTA) - Mehrere Dutzend Flüchtlinge nahmen heute an einer spontanen Kundgebung vor dem Transport- und Logistikzentrum an der belarussisch-polnischen Grenze teil.

Gegen 15 Uhr versammelten sich irakische und syrische Flüchtlinge vor dem Haupteingang zum Transport- und Logistikzentrum Brusgi, wo sie in einer provisorischen Unterkunft seit mehr als 25 Tagen ausharren müssen. Mehrere Dutzend Menschen, darunter viele Kinder, hielten handgeschriebene Plakate in ihren Händen. Sie wandten sich an den Papst von Rom und an europäische Politiker: „Euer Schweigen bringt uns um“, „Wir wollen eure Menschlichkeit sehen“.

„Wir werden nicht in den Irak zurückkehren. Um der Zukunft unserer Kinder willen wollen wir nach Europa gehen. Der Winter kommt, die Kinder sind krank. Warum können sie unser Problem nicht lösen?“, fragt einer der Flüchtlinge.

„Wir wollen, dass sie uns den Weg öffnen. Habt Mitleid mit unseren Kindern“, sagt ein anderer Mann aus Irakisch-Kurdistan.

Die Flüchtlinge hoffen, dass ihre Bitten gehört werden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus