Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
INFOGRAFIK
Alle Infografiken
Gedenkstein „Das Massiv der Namen“ in „Trostenez“

Gedenkstein „Das Massiv der Namen“ in „Trostenez“

28.03.2019 | 14:41

Der Gedenkstein „Das Massiv der Namen“ befindet sich in der Gedenkstätte „Trostenez.“

Er wurde zum Gedenken an die rund 10 Tausend österreichischen Holocaust-Opfer aufgestellt, die im Zweiten Weltkrieg Vernichtungslager Maly Trostenez ermordet waren. Das Memorial wurde auf Initiative und mit Unterstützung der österreichischen Regierung errichtet.

Entwurf: Daniel Sanwald (Österreich)

Bildhauer: Konstantin Kostjutschenko (Autor des Denkmals „Tor der Erinnerung“).

Mehr über das Massiv der Namen:

Das Massiv wird in zehn gleich große Stelen gebrochen – als Symbol für die zehn „Wiener Transporte.“ In die Stelen ist ein durchlaufendes Band mit Vornamen der Deportierten geschlagen.

Die Größe des Massivs – 5,5m x 2,2m x 3,5m

Gewicht – 15 t

Material – Faserbeton

Eine Informationstafel ergänzt den Gedenkstein.

Zur Information:

Die Gedenkstätte „Trostenez“ befindet sich auf dem Territorium des ehemaligen NS-Vernichtungslagers.

2015: Eröffnung des ersten Teils des Memorials („Tor der Erinnerung“).

Quelle: Minsker Stadtregierung