Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
INFOGRAFIK
Alle Infografiken
Junior Eurovision Song Contest 2019

Junior Eurovision Song Contest 2019

21.11.2019 | 10:07

Der Junior Eurovision Song Contest wird am 24. November 2019 in der polnischen Stadt Gliwice ausgetragen.

Daran beteiligen sich Vertreter aus 19 Ländern: Australien, Albanien, Armenien, Belarus, Georgien, Irland, Spanien, Italien, Kasachstan, Malta, Niederlande, Portugal, Russland, Nordmazedonien, Serbien, Ukraine, Wales, Frankreich und Polen.

Der Slogan ist Share The Joy (dt.: Teile die Freude).

Belarus wird beim Wettbewerb von Liza Misnikowa mit dem Lied „Pepelny“ (dt. „Aschfahl“) vertreten. Sie wird unter Nummer 7 auftreten.

Liza ist 14 Jahre alt. Sie ist in Minsk geboren und lernt im Gymnasium Nr. 56 der Hauptstadt. Sie entdeckte künstlerisches Talent im Alter von 5 Jahren, singt professionell seit ihrem elften Lebensjahr.

Siege von Belarus im Wettbewerb:

2005 – Ksenia Sitnik mit dem Song „We Are Together“,

2007 – Alexey Zhigalkovich mit dem Song „With Friends“

Belarus nimmt am Junior Eurovision Song Contest 2019 ab seiner Gründung 2003 teil.

Im Jahr 2018 veranstaltete Belarus zum zweiten Mal den Junior Eurovision Song Contest und versammelte eine Rekordzahl der Teilnehmer in der gesamten Geschichte des Forums: Auf der Bühne der „Minsk-Arena“ traten junge Künstler aus 20 Ländern auf.

Quelle: Offizielle Seite des Junior Eurovision Song Contests, offene Quellen.

Belarussisches Parlament Belarussisches Parlament
5 Dezember 2019, 11:46
Gebiet Minsk Gebiet Minsk
4 Dezember 2019, 11:29
Junior Eurovision Song Contest 2019 Junior Eurovision Song Contest 2019
21 November 2019, 10:07
Refinanzierungssatz auf 9% gesenkt Refinanzierungssatz auf 9% gesenkt
20 November 2019, 10:16
Belarus wählt legitimes Parlament Belarus wählt legitimes Parlament
18 November 2019, 12:32
Porträt eines Parlamentskandidaten Porträt eines Parlamentskandidaten
14 November 2019, 13:06
Abstimmung bei den Parlamentswahlen Abstimmung bei den Parlamentswahlen
13 November 2019, 10:56
Weiter in der Rubrik