Projekte
Services
Staatsorgane
Samstag, 26 September 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Meinungen
07 September 2020, 14:43
Igor Busowski

Entwickeltes Buchwesen trägt zum Aufbau eines starken und prosperierenden Staates bei

Igor Busowski
Igor Busowski
Stellvertretender Informationsminister

September (BelTA) – Entwickeltes Buchwesen trägt zum Aufbau eines starken und prosperierenden Staates bei. Diese Meinung sprach stellvertretender Informationsminister Igor Busowski vor der internationalen Rundtischsitzung „Schöngeistige Literatur als Weg zueinander: aufbauende und zerstörende Wirkung“ aus. Das Treffen der Schriftsteller, Dichter und Publizisten begann die Veranstaltungen, die dem Tag des Schrifttums in Belynitschi gewidmet sind.

„Es gab Zeiten, wo elektronische Bücher an Beliebtheit gewannen. Zurzeit nehmen aber gedruckte Ausgaben die führenden Positionen ein. Lebendiges Gespräch zu Lesern, Gefragtheit von Büchern zeugen davon, dass Buchwesen weiterhin ausgebaut wird. Wir suchen nach neuen Entwicklungswegen. Dank der Digitalisierung wurde das Auditorium erweitert, neue Kooperationspunkte gefunden. Wir müssen die Kunst des Buches an unsere Leser und künftige Generationen weitertragen“, unterstrich Igor Busowski.

Die Coronavirus-Pandemie veränderte das gewöhnliche Format des Treffens der Schriftsteller, Dichter und Publizisten. „Alle sind gewohnt, persönlich zu kommunizieren. Wir mussten unsere Kreativität nutzen und nach neuen Kooperationsvarianten suchen. Dabei halfen digitale Plattformen, dank denen uns die Gäste aus anderen Staaten besuchen konnten. Unsere Rundtischsitzung ist auch in sozialen Netzwerken, im YouTube-Kanal verfügbar“, erzählte Igor Busowski.

An der Rundtischsitzung beteiligten sich die Vertreter des belarussischen Informationsministeriums, Schriftsteller, Verleger, wissenschaftliche Mitarbeiter, Professoren, Kandidaten der Wissenschaften, Marktforscher, Publizisten und Heimatforscher aus Belarus, Russland, Serbien, Aserbaidschan, Bulgarien, Republik Moldau, Ukraine, Schweden und anderen Ländern sowie die Mitglieder der Pressetour, die vom Ständigen Komitee des Unionsstaates organisiert wurde.

Letzte Nachrichten aus Belarus