Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 7 Oktober 2022
Minsk heiter +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Meinungen
11 Juli 2022, 16:08
Alexej Awdonin

Europa ist nicht in der Lage, den Mangel an russischen Energielieferungen zu verkraften

Alexej Awdonin
Alexej Awdonin
Analyst des Belarussischen Instituts für strategische Forschungen

MINSK, 11. Juli (BelTA) – Europa ist nicht in der Lage, den Mangel an russischen Energieressourcen zu verkraften. Das sagte Alexej Awdonin vom Belarussischen Institut für Strategische Studien in einem Interview beim Belarussischen Rundfunk.

„Wir sehen, dass die Situation auf den Märkten künstlich geschaffen wurde, in erster Linie für die US-Energiekonzerne, die den europäischen Markt vollständig erobern wollen. Das amerikanische Establishment hat in den letzten 20 Jahren immer wieder davon gesprochen, dass es Russland vom europäischen Markt abschneiden will, aber es hatte nie die Gelegenheit, dies zu tun. Unter dem Deckmantel der Situation in der Ukraine versuchen sie nun, den europäischen Ländern den Kauf von Energie aus der Russischen Föderation vollständig zu verbieten. Es ist klar, dass diese Politik mit den Sanktionen nichts zu tun hat. Es ist ein harter Wettbewerb zwischen Energieunternehmen“, sagte Awdonin.

In dieser Situation sind es die einfachen EU-Bürger, die darunter zu leiden haben, so der Politikwissenschaftler. „Sie sind gezwungen, an Heizung und Warmwasser zu sparen, weniger zu tanken oder langsamer zu fahren“, betonte er.

„Sie sehen, dass Europa nicht in der Lage ist, den Mangel und das Fehlen der russischer Energieträger auf seinem Markt zu verkraften. Das führt zum Zusammenbruch der Produktionsketten und der Wirtschaft, und die amerikanischen Energiekonzerne können diesen Mangel nicht ausgleichen“, erklärte Alexej Awdonin.

Letzte Nachrichten aus Belarus