Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Wladimir Ulachowitsch

Forum „Gute Nachbarschaft 2019“ verleiht Beziehungen zwischen Belarus und Polen neue Impulse

Meinungen 07.06.2019 | 16:38
Wladimir Ulachowitsch Wladimir Ulachowitsch Vorsitzender der Belarussischen Industrie- und Handelskammer (IHK)

Das belarussisch-polnische Wirtschaftsforum „Gute Nachbarschaft 2019“ wird es erlauben, die bilateralen Beziehungen mit neuen Inhalten zu füllen. Diese Meinung äußerte der Vorsitzende der Belarussischen Industrie- und Handelskammer Wladimir Ulachowitsch am Rande des Forums.

Der Leiter der IHK Belarus sagte, das Forum Gute Nachbarschaft sei eine der wenigen Veranstaltungen, die auf eine langjährige konstruktive und nachhaltige Geschichte zurückschauen könnten. „Die Initiative wurde 1995 im Grenzgebiet der beiden Länder ins Leben gerufen und hat sich inzwischen zu einem wichtigen Wirtschaftsforum entwickelt, das in diesem Jahr mehr als 440 belarussische Geschäftsleute aus allen Regionen des Landes und mehr als 140 polnische Gäste versammelt hat. Sie repräsentieren alle Bereiche der Wirtschaft“, sagte Wladimir Ulachowitsch. „Am Forum nahmen heute Leiter der parlamentarischen Oberkammern teil, das ist ein Impuls dafür, dass unsere bilateralen Beziehungen, insbesondere die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen, mit neuen Inhalten gefüllt wurden, dass sie viel bessere Zahlen aufweisen und immer mehr Bereiche miteinbeziehen“, sagte er.

Erstens ist das Forum eine wichtige Plattform für die Wirtschaft. Die hochkarätigen Gäste nutzen es bereits für Treffen, Sitzungen von Arbeitsgruppen und zwischenstaatliche Kommissionen.

Das aktuelle Forum hat das Spektrum der diskutierten Themen erweitert. So gibt es beispielsweise eine Sektion für interregionale Zusammenarbeit. Ein weiteres neues Thema sind die IT-Technologien. „Sowohl Belarus als auch Polen haben ihre eigenen positiven Erfahrungen gemacht. Polen ist in der Europäischen Union die Nummer eins bei der Implementierung von Startups. Die Leistungen von Belarus im IT-Bereich sind auch jedem bekannt“, sagte Wladimir Ulachowitsch. Das Forum biete auch viel Raum für wissenschaftliche Gespräche. „Es ist also ein neues Format, ein neuer Ansatz, und wir können ernsthafte Ergebnisse erwarten“, sagte der Leiter der IHK Belarus.

Das bilaterale Handelsvolumen erreichte im Vorjahr eine Marke von 2,5 Milliarden Dollar. „Wir haben eine positive Handelsbilanz. Wir haben Produkte im Wert von 1,344 Milliarden Dollar nach Polen geliefert. Wir liefern 495 Warenpositionen auf den polnischen Markt“, sagte er.

Die Parteien sind daran interessiert, den gegenseitigen Handel anzukurbeln. Das Ziel sei eine Marke von 3 Milliarden Dollar.

Druckversion
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk