Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Dmitri Jaroschewitsch

In Belarus sind notwendige Bedingungen für Sozialinvestitionen geschaffen

Meinungen 28.03.2019 | 16:54
Dmitri Jaroschewitsch Dmitri Jaroschewitsch Vizewirtschaftsminister von Belarus

In Belarus sind alle notwendigen Bedingungen für Impact-Investitionen geschaffen. Der Beitrag des Business zur nachhaltigen Entwicklung, zu sozialen Projekten kann von größerer Bedeutung sein. Diese Meinung äußerte der belarussische Vizewirtschaftsminister, Dmitri Jaroschewitsch, bei der Eröffnung des Ersten Forums für Impact-Investitionen (Social Impact Investing), wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Impact-Investitionen stellen ein relativ neues Finanzierungsinstrument dar, das über ein wesentliches Potenzial verfügt und in der Welt zunehmend anerkannt wird. Die Entwicklung dieser Richtung kann zu einem zusätzlichen Impuls für das stabile Wirtschaftswachstum werden“, so Dmitri Jaroschewitsch.

Er unterstrich, Belarus setze auf die Privatwirtschaft bei der Lösung sozialer Fragen und gewähre mehr Möglichkeiten. „Die Regierung führt eine ständige Arbeit zur Schaffung komfortabler Bedingungen für die Geschäftsführung und Investitionen durch. Das derzeitige Forum muss zu einer guten Plattform für den Ausbau der Partnerschaft werden“, hob Dmitri Jaroschewitsch hervor.

Der amtierende Ständige Vertreter von UNDP in Belarus, Zachary Taylor, wies darauf hin, dass Impact-Investitionen den sozialen und ökologischen Bereich von Belarus positiv beeinflussen.

Zachary Taylor fügte hinzu, neue Mechanismen würden in den Bereichen Forstwirtschaft und alternative Energie arbeiten.

Die UN-/UNDP-/ UNFPA-Vertreterin in Belarus, Joanna Kazana-Wisniowiecki, betonte besonders die Rolle der Privatwirtschaft bei der Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung dank der Förderung von Projekten auf den Gebieten Gesundheitswesen, Bildung, Umweltschutz, Entwicklung neuer Technologien.

Das Erste Forum für Impact-Investitionen (Social Impact Investing) wird unter Mitwirkung des UN-Entwicklungsprogramms durchgeführt. Daran nehmen mehr als 300 Menschen teil. Sein Ziel ist es, dem Wachstum von Sozialinvestitionen einen Impuls zu geben und zu einer aktiveren Beteiligung der Geschäftsgemeinschaft an der Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung beizutragen. Hier sind die ausländische Praxis innovativer Technologien zur Finanzierung der SDGs sowie Besonderheiten des Marktes für Impact-Investitionen - kommerzielle Industrie zur Lösung von Aufgaben der nachhaltigen Entwicklung präsentiert.

Die Diskussionsplattform versammelte Vertreter der Wirtschaft, staatlicher Verwaltungsorgane, internationale Partner und Experten, Finanzinstitute, Investitionsagenturen und öffentliche Organisationen. Es wurden Investitionsmöglichkeiten in vier Richtungen vorgestellt, die von der UN-Mission für Belarus empfohlen und von der Regierung genehmigt wurden. Dazu gehören der Übergang zu einem inklusiven und nachhaltigen Wachstum, der Fokus auf zukünftige Generationen, digitale Transformation und soziale Innovationen, Geschlechtergerechtigkeit in der Gesellschaft.

Druckversion
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk