Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Denis Sidorenko

Intensität bilateraler Kontakte zwischen Belarus und Deutschland gewachsen

Meinungen 23.11.2018 | 10:48
Denis Sidorenko Denis Sidorenko Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Republik Belarus in Deutschland

Die Intensität bilateraler Kontakte zwischen Belarus und Deutschland ist erheblich gewachsen. Diesen Standpunkt hat Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Republik Belarus in Deutschland, Denis Sidorenko, beim Treffen mit der belarussischen Delegation mit dem Vorsitzenden der Belarussischen öffentlichen Organisation, Boris Batura an der Spitze, geäußert.

Der Diplomat bemerkte, dass sich dieses Treffen gleichzeitig zwei wichtigen Ereignissen in den belarussischen-deutschen Beziehungen widmet: 10 Jahre der Konferenz der Partnerstädte von Deutschland und Belarus sowie erster offiziellen Besuch in Deutschland der Delegation der Arbeitsgruppe der Nationalversammlung von Belarus für Zusammenarbeit mit dem deutschen Bundestag. „Dies zeugt von einer hohen, gewachsenen Intensität bilateraler Kontakte, sagte der Diplomat. - In der belarussischen Hauptstadt wurde Minsk Forum XVI eröffnet, das eine wichtige Plattform für belarussisch-deutschen Dialog darstellt“.

Denis Sidorenko betonte, dass dieses Jahr reich an Ereignissen ist. Der deutsche Präsident Frank-Walter Steinmeier ist zum ersten Mal nach Belarus gekommen. In Minsk fand auch das Treffen des Core Group Meetings der Münchner Sicherheitskonferenz statt.

Ihm zufolge ist eine nachhaltige Entiwcklung der Zusammenarbeit mit Deutschland ohne enge interparlamentarische Kontakte und allseitige Kooperation auf regionaler Ebene unmöglich. Der Botschafter rechnet damit, dass der derzeitige Besuch der Mitglieder der Arbeitsgruppe der Nationalversammlung von Belarus für Zusammenarbeit mit dem deutschen Parlament einen zusätzlichen Impuls dem parlamentarischen Dialog verleiht.

„Hoffentlich trägt die Jubiläumskonferenz der Partnerstädte in Wittenberg zur Entwicklung der Beziehungen zwischen Belarus und Deutschland, Intensivierung zwischenmenschlicher Kontakte, Aufnahme zuverlässiger, freundschaftlicher Beziehungen bei, fuhr Denis Sidorenko fort. - Eben im Rahmen des Partnerschaftsinstituts organisiert man Kultr-, Bildungs-, Sport- und Jugendaustausch sowie pflegt humanitäre Zusammenarbeit und verwirklicht gemeinsame Projekte zum Thema der nachhaltigen Entwicklung und kommunaler Selbstverwaltung“.

Druckversion
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk