Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane
Sergej Kowaltschuk

Kein Recht auf Vergessen

Meinungen 02.07.2019 | 14:34
Sergej Kowaltschuk Sergej Kowaltschuk Minister für Sport und Tourismus

MINSK, 2. Juli (BelTA) – Wir haben heute kein Recht auf Vergessen, sagte Minister für Sport und Tourismus Sergej Kowaltschuk vor Journalisten nach der Blumenniederlegung an der Stele „Heldenstadt Minsk.“

„Im Großen Vaterländischen Krieg hatte Belarus die größten Verluste zu tragen. Wir dürfen heute nicht vergessen, dass es in der Geschichte des Landes in der Tat Tage voller Gram waren, weil jeder dritte Mensch ums Leben kam. Das war ein immenser Verlust für die ganze Gesellschaft. Ohne Vergangenheit gibt es keine Zukunft. Wir müssen die Erinnerung an jenen Krieg an unsere Kinder und Enkelkinder weitergeben. Die Gräuel des Krieges, die auf dem Territorium der Republik Belarus verübt wurden, dürfen nie in Vergessenheit geraten“, sagte Kowaltschuk.

Der Sportminister sagte, dass es nur einen Ort für Kräftemessen geben darf, nämlich Sportstätten. „Der Sport vereint und verbindet Menschen“, fügte er hinzu.

Die vierfache Olympiasiegerin Darja Domratschewa glaubt, dass solche Treffen am Tag der Befreiung von Belarus eine große Symbolkraft hätten. „Die Menschen von damals mussten viel Leid ertragen, damit wir heute in einem wunderbaren Land lebten. Diesen Gedanken müssen wir den künftigen Generationen weitergeben, damit sie in der Zukunft keine Fehler machen“, sagte die namhafte belarussische Biathletin.

Darja Domratschewa und Sergej Kowaltschuk
Darja Domratschewa und Sergej Kowaltschuk

Der Tennis-Star Max Mirny legte zusammen mit seinem Sohn Blumen an der Stele „Heldenstadt Minsk“ nieder. „Dazu muss sich jeder Mensch in Belarus einfach verpflichtet fühlen. Es ist eine große Ehre für mich, bei dieser Aktion dabei zu sein. Im Vorfeld des Unabhängigkeitstages möchte man all diejenigen ehren, die im Krieg fielen und ihr Leben dafür opferten, damit wir heute in Frieden leben können“, sagte er.

Mirny, Domratschewa, Kowaltschuk
Mirny, Domratschewa, Kowaltschuk

Darja Domratschewa
Darja Domratschewa

Die landesweite Aktion „Belarus vergisst nicht. Niemand ist vergessen“ ist dem 75. Jahrestag der Befreiung des Landes von der deutsch-faschistischen Besatzung gewidmet. Feierliche Kranz- und Blumenniederlegungen finden in allen Städten des Landes statt.

Druckversion
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk