Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Arbeitsgruppen trilateraler Kontaktgruppe zu Ukraine führen Verhandlungen in Minsk durch

Politik 12.11.2019 | 14:30
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 12. November (BelTA) – In Minsk wird das Treffen der Arbeitsgruppen der trilateralen Kontaktgruppe zur Beilegung der Situation in der östlichen Ukraine durchgeführt. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die Sitzung der trilateralen Kontaktgruppe findet heute im Format einer Videokonferenz unter Fernteilnahme des OSZE-Sonderbeauftragten Martin Sajdik statt.

Die vorherige Sitzung der trilateralen Kontaktgruppe wurde in der belarussischen Hauptstadt am 29. Oktober durchgeführt. Martin Sajdik informierte die Presse über die Wiederaufnahme der Entflechtung von Truppen in Solotoje und nannte es einen großen Schritt nach vorne. Die Seiten setzten die Verhandlungen über ähnliche Maßnahmen in Petrowskoje fort. Letzte Woche wurde bekannt, dass die Entflechtung von Truppen in dieser Region am 9. November beginnen soll.

Die Arbeitsgruppe für Wirtschaftsfragen behandelte unter Teilnahme von Experten Fragen zur Wasserversorgung. Die Seiten vereinbarten, ein internationales Audit des Unternehmens „Woda Donbassa“ einzuleiten. Die entsprechende Ausschreibung wird vom Internationalen Komitee vom Roten Kreuz veröffentlicht.

Die Arbeitsgruppe für humanitäre Fragen setzte die Erörterung des Austauschs von Gefangenen fort.

Die politische Arbeitsgruppe erörterte Fragen, die mit der Implementierung der Steinmeier-Formel verbunden sind.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk