Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Außenministerium: Belarus bemüht sich aus aller Kraft um den Frieden in der Ostukraine

Politik 11.04.2019 | 13:54

MINSK, 11. April (BelTA) – Belarus unternimmt als guter Nachbar und ein freundschaftlicher Staat alle möglichen Anstrengungen für die Herstellung von Frieden in der Ostukraine. Das erklärte das Außenministerium in Bezug auf die Fragen, die sich auf dieses Thema bezogen und im Vorfeld des „Großen Gesprächs mit dem Präsidenten“ im März dieses Jahres in einem Block zusammengefasst waren.

Auf die Frage, wie man den Bürgerkrieg in Donbass stoppen kann, antwortete das Ministerium, dass die Staatsordnung und alle verwandten Fragen einzig und allein in die „Kompetenz der Staatsführung und des ukrainischen Volkes“ fallen.

Seinerseits unternimmt die Republik Belarus als guter Nachbar und Freund alle möglichen Anstrengungen dafür, dass in der Ostukraine weder Frieden einkehrt. Seit 2014 dient Minsk als Verhandlungsort für die Beilegung der Ukraine-Krise. Hier hält die Trilaterale Kontaktgruppe regelmäßig Konsultationen ab. Unter Vermittlung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz in Belarus wurden im Juni 2017 und Juni 2018 humanitäre Hilfstransporte nach Donbass geschickt.

„Die Republik Belarus tritt für eine friedliche Beilegung des Konfliktes, Gewaltverzicht, Nichtzulassung bewaffneter Auseinandersetzungen und für die Einhaltung der Minsker Vereinbarungen auf, die die einzige Grundlage für die Konfliktlösung bleiben“, hieß es aus dem Ministerium.

Belarus und die Ukraine pflegen eine langjährige Partnerschaft, von der die beiden Seiten profitieren. Unter allen Handelspartnern der Republik Belarus lag die Ukraine 2018 nach Handelsumsatz und Exportvolumen auf Platz 2, nach Importvolumen auf Platz 4. Die Staatschefs unterhalten einen aktiven Dialog, ebenfalls findet ein enges Zusammenwirken von Regierungen statt. Regelmäßig hält die zwischenstaatliche Kommission für wirtschaftliche Kooperation und Handel Sitzungen ab.

Am 25.-26. Oktober 2018 fand in der Stadt Gomel das erste Forum der Regionen Belarus-Ukraine statt. In diesem Jahr soll ein ähnliches Forum in der ukrainischen Stadt Shitomir stattfinden. Industrielle und landwirtschaftliche Kooperation, Projekte in Ölchemie und die Teilnahme an der infrastrukturellen Modernisierung in der Ukraine gehören zu den Prioritäten der bilateralen Zusammenarbeit.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk