Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Außenministerium: Keine Konsulargebühr für Behinderte im Visaabkommen vorgesehen

Politik 23.09.2019 | 17:08
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 23. September (BelTA) - Behinderte können von der Konsulargebühr bei der Beantragung eines Schengen-Visums befreit werden. Das teilte das Außenministerium während des Konsulartages im sozialen Netzwerk Facebook mit.

Der Entwurf des Visaabkommens mit EU-Staaten befreit Behinderte und Begleitpersonen von der Konsulargebühr (unabhängig von der Arbeitsunfähigkeitsstufe).

Daneben wird betont, dass Rentner nicht als eine abgesonderte Kategorie der Bürger stehen, die von der Konsulargebühr befreit werden können. Gleichzeitig können sie zu anderen Kategorien der Bürger gehören, die von der Konsulargebühr befreit werden – Verwandte von Bürgern von Belarus, die sich gesetzmäßig auf dem Territorium der Mitgliedsstaaten aufenthalten oder EU-Bürger sind; Personen, die Dokumente vorzeigen können, die Reisen zu humanitären Zwecken bestätigen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk