Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Pakistan wollen Sitzung der Regierungskommissionen durchführen

Politik 22.08.2019 | 18:46
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 22. August (BelTA) - Belarus und Pakistan wollen in nächster Zeit die Sitzung der Regierungskommissionen für Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft durchführen. Das teilte der Zeitweilige Geschäftsträger der Islamischen Republik Pakistan in Belarus Abdulla Muhammad Amin mit.

Für Pakistan ist weitere Entwicklung der Zusammenarbeit mit Belarus von großer Bedeutung. In dem Zusammenhang machte der Leiter der diplomatischen Mission auf das während des Gipfels der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit stattgefundene Treffen des belarussischen Präsidenten, Alexander Lukaschenko, und des Premiers Pakistans, Imran Khan, aufmerksam. Damals unterstrich der Leiter der Regierung Pakistans, dass sich das Land ändert und die Verwaltung des Landes neu konzipiert wird. Der Staat wird offener und diese Änderungen ermöglichen es, die Beziehungen zu Belarus wiederherzustellen und zu stärken.

Abdulla Muhammad Amin legte einen besonderen Wert auf die Unterhaltung der Stabilität in der Region und ging auf die Eskalation der Lage in Kashmir ein. Er ist der Meinung, dass alle Probleme auf dem Gebiet laut angenommener Entschließungen des UN-Sicherheitsrates gelöst werden müssen.

Indien und Pakistan streiten sich über die Angehörigkeit der Region Kashmir. Die Lage hat sich am 5. August eskaliert, als die indische Seite über die Beseitigung des Bundesstaates Jammu und Kashmir und Gründung von zwei Unionsterritorien in der Region beschloss, die weniger Rechte als ein Bundesstaat genießen. Man hat auch den entsprechenden Artikel der Verfassung derogiert, der den besonderen Status des Bundesstaates bestimmte. Die Situation in der Region wurde auf Initiative Islamabads in der geschlossenen Sitzung des UN-Sicherheitsrates besprochen.

Zeitweiliger Geschäftsträger unterstrich, das sich Pakistan dafür einsetzt, Kashmir das Recht auf Selbstbestimmung wiederzugeben.

Die Islamische Republik Pakistan ist der Staat in Südasien. Pakistan wurde 1947 durch Zerteilung des Territoriums des Britischen Indiens gegründet. Zurzeit ist es der sechste Staat in der Welt nach der Bevölkerungszahl (über 207 Mio. Einwohner) und der zweite Staat nach der Anzahl der moslemischen Bevölkerung nach Indonesien. Das Land ist Mitglied der Organisation der Vereinten Nationen, der Welthandelsorganisation, Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk