Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und UNO besprechen Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Terrorismus

Politik 19.09.2019 | 10:25
Während des Treffens. Foto des Außenministeriums
Während des Treffens. Foto des Außenministeriums

MINSK, 19. September (BelTA) - Ständiger Vertreter von Belarus bei der Organisation der Vereinten Nationen, Walentin Rybakow, hat den stellvertretenden Generalsekretär, Leiter der Anti-Terror-Verwaltung der UNO, Wladimir Woronkow, getroffen. Das gab der Pressedienst des Außenministeriums bekannt.

Die Seiten besprachen die Ergebnisse der in Minsk am 3./4. September stattgefundenen hochrangigen Konferenz zum Thema „Terrorismusbekämpfung durch innovative Ansätze und unter Verwendung neuer und zukünftiger Technologien“ in Minsk. Sie wurde vom belarussischen Außenministerium und der Anti-Terror-Verwaltung der UNO für OSZE-Mitgliedsstaaten und -partner sowie ASEAN-Mitgliedsländer organisiert. Wladimir Woronkow betonte, dass die Konferenz für öffentliche Resonanz sorgte und einwandfrei durchgeführt wurde.

Die Leiter der belarussischen diplomatischen Mission und der Anti-Terror-Verwaltung der UNO berieten über weitere Zusammenarbeit zwischen Belarus und UNO bei der Bekämpfung von Terrorismus sowie bevorstehende UN-Vollversammlung in New York. Das ist eine gemeinsame Veranstaltung, die den Ergebnissen der Konferenz in Minsk sowie künftigen Projekten gewidmet ist.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk