Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Dialog über Menschenrechte zwischen Belarus und USA im Außenministerium in Minsk durchgeführt

Politik 12.10.2018 | 19:52
Während des Treffens. Foto: Außenministerium von Belarus
Während des Treffens. Foto: Außenministerium von Belarus

MINSK, 12. Oktober (BelTA) — Im Außenministerium hat die ordentliche Runde des Dialogs über Menschenrechte zwischen Belarus und den USA stattgefunden. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die Seiten erörterten ein breites Spektrum von Fragen über Menschenrechte, darunter ihre Einhaltung in Belarus, sowie das Zusammenwirken zum Thema Menschenrechte mit Vertragsorganen internationaler Organisationen.

Die belarussische Seite wurde vom Vizeaußenminister Oleg Krawtschenko vertreten. An der Spitze der US-Delegation stand der amtierende Helfer des US-Staatssekretärs für Demokratie, Menschenrechte und Arbeit des Außenministeriums, Ex-Botschafter der USA in Belarus Michael Kozak.

Am Dialog nahmen auch Vertreter der Ministerien für Auswärtige Angelegenheiten, Innere Angelegenheiten, Arbeit und Sozialschutz, Justiz, der Repräsentantenkammer der Nationalversammlung von Belarus, des Ermittlungskomitees, der Zentralen Wahlkommission sowie die zeitweilige Geschäftsträgerin der USA in Belarus, Jenifer H. Moore, Mitarbeiter des Außenministeriums der Vereinigten Staaten und der US-Botschaft in Belarus teil.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk