Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Investitionspotential wird beim internationalen Wirtschaftsforum in Russland präsentiert

Politik 15.11.2018 | 17:50
Foto der Repräsentantenkammer
Foto der Repräsentantenkammer

MINSK, 15. November (BelTA) - Belarussische Parlamentarier nahmen am internationalen Wirtschaftsforum „Südpforte Russlands“ in Wladikawkas teil. Vorsitzender der Ständigen Kommission der Repräsentantenkammer für Menschenrechte, nationale Beziehungen und Massenmedien, Andrej Naumowitsch, hat das belarussische Potential den Teilnehmern des Forums präsentiert sowie über die Bemühungen der Behörden erzählt, günstige Bedingungen für Geschäftsführung zu schaffen. Das gab der Pressedienst der Rerpräsentantenkammer bekannt.

Der Parlamentarier betonte solche Faktoren wie günstige geografische Lage des Landes, entwickelte logistische Infrastruktur und qualifizierte Arbeitsressourcen. Er erzählte über Präferenzordnung, die es im Industriepark „Great Stone“ und Hochtechnologiepark gibt, wurde im Pressedienst betont.

Andrej Naumowitsch berührte das Thema der Unionsintegration. „Unionsstaat von Belarus und Russland stellt ein fortgeschrittenes Integrationsprojekt im postsowjetischen Raum dar. Große Resultate hat man bei der Gewährung gleicher Rechte der Bürger in beiden souveränen Staaten gezeitigt. Man hat Grenz- und Zollhindernisse sowie Sprach- und Kulturbarrieren beseitigt. Man vereinheitlicht nationale Gesetze. Das wichtigste Resultat ist es, dass sich Belarussen und Russen nicht als Ausländer im Unionsstaat fühlen“, unterstrich der Abgeordnete.

Andrej Naumowitsch machte auf die regionale Zusammenarbeit aufmerksam. Er sprach die Meinung aus, dass 76 zwischenregionale Abkommen, die im Oktober in Mogiljow beim 5. Forum der Regionen von Belarus und Russland unterzeichnet wurden, eine feste Grundlage für die Entwicklung der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit bilden.

Am Rande des Forums nahmen belarussische Parlamentarier an der feierlichen Unterzeichnung des Kooperationsabkommens zwischen der Union „Industrie- und Handelskammer der Republik Nordossetien-Alanien“ und der Belarussischen Industrie- und Handelskammer der Grodnoer Abteilung teil.

Belarussische parlamentarische Delegation befindet sich in Wladikawkas, um an der Sitzung der Kommission der Parlamentarischen Versammlung der Union von Belarus und Russland für Informationspolitik teilzunehmen. Die Sitzung findet unter Vorsitz von Andrej Naumowitsch am 16. November statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk