Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lebedew: Usbekistan führt 2020 einen effizienten GUS-Vorsitz

Politik 19.11.2019 | 14:47
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 19. November (BelTA) - Vorsitzender des Exekutivkomitees – GUS-Exekutivsekretär, Sergej Lebedew, gab sich vor Journalisten zuversichtlich, dass Usbekistan einen effizienten GUS-Vorsitz 2020 führt.

„Usbekistan führt erstmals Vorsitz in der Gemeinschaft. In Taschkent habe ich den usbekischen Präsidenten, Außenminister, Sekretär des Sicherheitsrates getroffen. Es ging darum, wie der usbekische Vorsitz effizient zu gestalten ist“, erzählte Sergej Lebedew.

Ihm zufolge plant Usbekistan etwa 70 wichtige Veranstaltungen während seines Vorsitzes. „Es spürt sich eine große Verantwortung der Führung des Landes. Usbekistan hat sehr viele Veranstaltungen eingeplant – Treffen der Staatschefs, Regierungsleiter, Außenminister, Durchführung der Foren der schöpferischen, wissenschaftlichen Intelligenz, GUS-Wirtschaftsrates. Ein großer Teil der Veranstaltungen ist dem 75. Siegestag im Großen Vaterländischen Krieg gewidmet“, betonte er.

Sergej Lebedew fügte hinzu, dass Turkmenistan bei seinem Vorsitz Resultate erzielte. „Das Wichtigste ist, dass auf die Initiative von Turkmenistan die Erklärung über strategische GUS-Wirtschaftszusammenarbeit angenommen wurde. Das ist ein wichtiges Dokument, das die Richtungen für Wirtschaftszusammenarbeit, Kooperationsausbau bestimmen wird“, sagte er.

Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter Usbekistans in Belarus, Nasirjan Yusupov, hob hervor, dass der GUS-Vorsitz für das Land eine große Ehre ist und gleichzeitig eine große Verantwortung übernommen wird. „Wir gingen davon aus und machten uns an die Entwicklung des Konzeptes des Vorsitzes. Es zielt auf multilateralen Kooperationsausbau der Gemeinschaftsländer ab. In erster Linie sind es Zusammenarbeit in Wirtschaft, Kultur und humanitären Branche sowie Entwicklung von Wissenschaft und wissenschaftlichen Forschungen“, bemerkte er.

Usbekistan führt 2020 erstes Forum der GUS-Regionen durch. „Wir müssen es auf einer hohen Ebene organisieren, weil diese Richtung von großer Bedeutung bei der Entwicklung des Wirtschaftspotenzials unserer Staaten ist“, erklärte der Botschafter.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk