Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Minsk bezeichnet Gefangenenaustausch zwischen Russland und der Ukraine als „bedeutenden Schritt“

Politik 09.09.2019 | 17:20

MINSK, 9. September (BelTA) – Das belarussische Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten hat auf Bitte von Journalisten den umfangreichen Gefangenenaustausch zwischen Russland und der Ukraine kommentiert.

„Wir sehen das als einen sehr bedeutenden Schritt und eine edle Tat. Wir freuen uns aufrichtig darüber. Die Menschen kehren zu ihren Verwandten und ihren Familien zurück, was kann noch wichtiger sein?“, sagte Leiter der Abteilung Information und Digitale Diplomatie im Außenministerium, Anatoli Glas.

Der humanitäre Prozess habe den toten Punkt überwunden, und die beiden Länder hätten sich direkt auf einen Austausch geeinigt, stellte Glas fest. „Das ist eine positive Veränderung, eine konkrete Handlung bei der Erfüllung eines wichtigen Punktes des Minsker Abkommens. Wir begrüßen diesen Schritt aufs Äußerste“, betonte der Sprecher.

„Das ist in der Tat der erste Schritt. Er ist immer der schwerste. Der belarussische Präsident hat ständig betont, dass an der Beilegung der Situation alle Seiten aufrichtig interessiert sein sollen. Wir verstehen, dass nur mit kleinen Schritten der Stein ins Rollen gebracht werden kann. Wir hoffen, dass diese positive Bewegung fortgesetzt wird und letztendlich zum Hauptergebnis, zum Frieden, führen wird. Belarus tat und wird dafür alles Mögliche tun“, fügte Glas hinzu.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk