Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 1 Februar 2023
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
29 Dezember 2022, 19:03

Nach Abschuss einer S-300-Rakete: Ukrainischer Botschafter Kisim erhält Protestnote

MINSK, 29. Dezember (BelTA) – Der ukrainische Botschafter in Belarus Igor Kisim wurde heute im Zusammenhang mit dem Abschuss einer S-300-Rakete nahe der belarussischen Staatsgrenze ins belarussische Außenministerium einbestellt. Ihm wurde eine Protestnote überreicht. Das sagte Pressesprecher der Behörde Anatoli Glas vor Journalisten.

„Heute hat die belarussische Flugabwehr eine ukrainische S-300-Rakete über dem Territorium des Landes abgeschossen. Dies ist ein sehr Vorfall, den Belarus sehr ernst nimmt. In diesem Zusammenhang wurde der ukrainische Botschafter Igor Kisim heute ins belarussische Außenministerium einbestellt. Wir forderten die ukrainische Seite auf, alle Umstände des Abschusses der besagten Rakete gründlich zu untersuchen, die Täter vor Gericht zu stellen und umfassende Maßnahmen zu ergreifen, um eine Wiederholung solcher Vorfälle in Zukunft zu verhindern. Das könnte katastrophale Folgen für alle haben“, sagte Glas.

Auf die Frage, ob die ukrainische Seite den Vorfall eingeräumt habe, antwortete der Sprecher des Außenministeriums: „Diese Information bleibt wird das Außenministerium nicht kommentieren“.

Auf die Frage, ob Belarus irgendwelche ukrainische Diplomaten zur Persona non grata erklärt habe, erwiderte Glas: „Nein, davon war heute nicht die Rede.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus