Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

OVKS-Tagesordnung auf Ministerebene diskutiert

Politik 08.11.2018 | 12:13

ASTANA, 8. November (BelTA) – In Astana fand heute eine gemeinsame Sitzung der OVKS-Räte statt. Außen- und Verteidigungsminister der Staaten der Organisation des Vertrags für Kollektive Sicherheit erörterten gemeinsam mit dem Komitee der Sekretäre der OVKS-Sicherheitsräte die aktuelle Tagesordnung, berichtet ein BelTA-Korrespondent.

Minister und Sekretäre der Sicherheitsräte haben sich in Astana vor dem Beginn offizieller Gespräche über die aktuellen Themen der Tagesordnung inoffiziell ausgetauscht. Der offizielle Teil fand unter Ausschluss der Presse statt.

Zur Diskussion standen aktuelle Fragen der regionalen und internationalen Sicherheit und das Miteinander von OVKS-Staaten auf der Weltarena. Im Anschluss beschlossen die Seiten über 20 Dokumente, der größte Teil davon wird den OVKS-Staatschefs am heutigen Nachmittag zur Beratung vorgelegt.

Unterzeichnet wurden unter anderem folgende Dokumente: Projekte der Deklarationen des OVKS-Rates für kollektive Sicherheit, Erklärungen der Staatschefs zu koordinierten Maßnahmen in Bezug auf die Personen, die an bewaffneten Konflikten auf der Seite internationaler terroristischer Organisationen teilnahmen, Projekte der Beschlüsse über den Beobachter- und Partner-Status bei OVKS, über die Funktionen des OVKS-Krisenzentrums und über den Bestand der OVKS-Truppen.

Beschlossen wurde das Projekt der Entscheidung des Rates für kollektive Sicherheit über den Aktionsplan zur Bewältigung der illegalen Migration für den Zeitraum bis 2025.

Kirgisistan hat die Präsidentschaft in den OVKS-Arbeitsorganen übernommen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk