Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Parlamentswahlen 2019: 260 einheimische Wahlbeobachter akkreditiert

Politik 10.09.2019 | 16:33

MINSK, 10. September (BelTA) – Nach dem Stand vom 9. September sind von der Zentralen, Territorialen und Wahlkreiskommissionen 261 einheimische Wahlbeobachter für die Wahlen zur Repräsentantenkammer der Nationalversammlung der 7. Legislaturperiode registriert worden. Darüber informiert die Zentrale Wahlkommission (ZWK) auf ihrer Webseite.

Fünf politische Parteien haben ihre Mitglieder als Beobachter bei den Wahlen registrieren lassen. Das sind mittlerweile 19 Personen. Öffentliche Vereine sind in diesem Sinne viel aktiver und haben 215 Personen akkreditieren lassen. Die meisten Beobachter vertreten die öffentliche Vereinigung „Belaja Rus“, die Belarussische Frauenunion und den Belarussischen Jugendverband. 27 Beobachter sind zivile Bürger.

Die bei den Wahlkreiskommissionen akkreditierten Beobachter dürfen bei der Annahme von Abstimmungsprotokollen in Wahllokalen dabei sein. Während der vorzeitigen Stimmabgabe und am Wahltag dürfen die Wahlbeobachter den Zugang zu allen Informationen über das Wählerverzeichnis und über die tatsächliche Zahl der an den Wahlen teilgenommenen Bürgern erhalten.

Was die internationalen Wahlbeobachter angeht, so sind für die Parlamentswahlen bereits 24 GUS-Wahlbeobachter akkreditiert worden. Auslandsexperten dürfen an den Sitzungen der Wahlkreiskommissionen teilnehmen, Gespräche mit Parlamentskandidaten und ihren Vertrauenspersonen führen, die Aushändigung von Wahlzetteln und den Abstimmungsvorgang beobachten.

Die Wahlen zur Repräsentantenkammer der Nationalversammlung finden am 17. November und die Wahlen zum Rat der Republik am 7. November statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk