Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Parlamentswahlen: 558 Kandidaten in Belarus registriert

Politik 18.10.2019 | 12:08
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 18. Oktober (BelTA) - In Belarus wurden 558 Kandidaten in die Repräsentantenkammer der Nationalversammlung siebenter Legislaturperiode registriert. Das teilte die Vorsitzende der Zentralen Wahlkommission, Lidia Jermoschina, vor Journalisten mit.

Der Durchschnittswettbewerb auf Abgeordnetenmandat macht 5 Menschen auf eine Stelle aus. In die Repräsentantenkammer werden 110 Abgeordnete durch die Mehrheitswahl gewählt.

Es wurden 703 Kandidaten in die Repräsentantenkammer der Nationalversammlung siebenter Legislaturperiode nominiert.

Am 17./18. Oktober wird in Minsk die internationale Konferenz „Wahlinstitut als Legitimierungsmechanismus der öffentlichen Gewalt“ durchgeführt. Daran nehmen Experten im Wahlrecht teil. Hier berät man über Verfassungsaufbau, Wahlbeobachtung. Experten loteten auch internationale Erfahrungen bei der Legitimierung der öffentlichen Gewalt durch Wahlen, Volksentscheide aus. Eine Plenarsitzung wird den belarussischen Parlamentswahlen, Wahlgesetzgebung und Praxis der Wahlkampagnen im Land gewidmet.

Die Veranstaltung wird vom GUS-Exekutivkomitee, der Interparlamentarischen GUS-Versammlung (GUS IPV), Zentralen Wahlkommission von Belarus organisiert.

Die Wahlen in die Repräsentantenkammer finden am 17. November, in den Rat der Republik am 7. November statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk