Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Sooronbai Dscheenbekow fasste Ergebnisse des kirgisischen OVKS-Vorsitzes zusammen

Politik 28.11.2019 | 15:37
Sooronbai Dscheenbekow
Sooronbai Dscheenbekow

BISCHKEK, 28. November (BelTA-Kabar) – Während des OVKS-Vorsitzes Kirgisistans wurde eine aktive Arbeit zur Erhöhung des internationalen Ansehens der Organisation durchgeführt. Das erklärte der Präsident der Kirgisischen Republik, Sooronbai Dscheenbekow, in der Sitzung des Rats für Kollektive Sicherheit der OVKS, im erweiterten Kreis.

Der Staatschef erzählte ausführlich über erzielte Ergebnisse. Ihm zufolge sei die rechtliche Gestaltung des OVKS-Krisenreaktionszentrums abgeschlossen worden. Es seien konkrete Schritte zur Umsetzung der Ziele im Bereich militärische, wirtschaftliche, militärtechnische Zusammenarbeit unternommen worden. Es seien große Übungen durchgeführt worden, wie die „Unzerbrechliche Bruderschaft“ in Tadschikistan und „Zusammenwirken“ in Russland. Zum ersten Mal habe in Russland eine spezielle Übung „Echelon“ stattgefunden. Infolgedessen hätten die Streitkräfte der OVKS-Mitgliedstaaten eine einheitliche Vorgehensweise erreicht und ihre Kampfbereitschaft erhöht.

„Ich möchte insbesondere die Bemühungen Russlands zur Gewährleistung der Sicherheit in der gesamten eurasischen Region hervorheben. Die strategische Übung der Streitkräfte der Russischen Föderation „Zentrum 2019“ ist ein anschauliches Beispiel dafür. Ich beobachte in Orenburg eine aktive Phase der Übungen mit modernsten Geräten. Ich sah mit eigenen Augen die Macht der russischen Waffen und war sehr beeindruckt. Wir können für die Außengrenzen der OVKS-Mitgliedstaaten ruhig sein“, unterstrich Sooronbai Dscheenbekow.

Der Präsident bemerkte, es sei die Arbeit zur Erhöhung des Verteidigungspotenzials der OVKS und zur Verbesserung der militärischen Zusammenarbeit aktiv durchgeführt worden. Im Fokus war die Bekämpfung des Drogenhandels.

„Gleichzeitig nimmt die Zusammenarbeit mit anderen internationalen und regionalen Gremien zu. Im Juli verabschiedete die UN-Generalversammlung die Entschließung „Über die Zusammenarbeit zwischen UNO und OVKS“. Es wird das operative Zusammenwirken zur Aufdeckung, Verhütung und Unterbindung der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien für terroristische und extremistische Zwecke fortgesetzt. Es werden die Aufgaben zur Bildung eines gemeinsamen Anti-Terror-Raums im Rahmen unserer Organisation wahrgenommen. Insgesamt kann festgestellt werden, dass die während des Vorsitzes skizzierten Pläne erfolgreich umgesetzt wurden“, unterstrich der Präsident Kirgisistans.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk