Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Turtschin bespricht in Moskau Entwürfe der Fahrpläne zur Vertiefung der Integration

Politik 18.10.2019 | 15:19
Archivfoto
Archivfoto

MOSKAU, 18. Oktober (BelTA) - Erster belarussischer Vizepremier, Alexander Turtschin, führt heute in Moskau das Treffen mit dem russischen Vizepremier, Maxim Akimow durch. Sie beraten über die Entwürfe der Fahrpläne, die zur Verwirklichung des Programms zur Vertiefung der Integration im Unionsstaat erforderlich sind.

Maxim Akimow betonte bei der Eröffnung des Treffens, dass baldiges 20. Jubiläum des Bestehens des Unionsstaates einen besonderen Wert der gemeinsamen Arbeit verleiht. „Wir müssen heute über Fahrpläne über vereinigtes Kennzeichnungssystem und Rückverfolgbarkeit von Waren, Transportkontrolle sowie einheitlichen Markt für Kommunikation und Informatisierung diskutieren“.

Maxim Akimow erinnerte, dass die Fahrpläne bis zum 1. Dezember vereinbart werden müssen, um gegen 8. Dezember sowohl das Integrationsprogramm, als auch Fahrpläne auf der Ebene der Staatschefs zu unterzeichnen.

„Ich sehe keine unüberbrückbaren Hindernisse. Wir müssen aber einiges besprechen“, sagte Alexander Turtschin. Er fügte auch hinzu, dass Belarus Interesse an Moskauer Erfahrungen im digitalen Gesundheitswesen bekundet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk