Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 30 September 2023
Minsk teilweise bewölkt +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
01 Juni 2023, 10:47

"Ihr könnt sehen, was um sich herum geschieht und was passieren kann." Lukaschenko trifft Leiter der GUS-Sicherheitsdienste

MINSK, 01. Juni (BelTA) - Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko trifft am 1. Juni die Teilnehmenden der 52. Sitzung des GUS-Rates der Leiter der Sicherheitsorgane und Sonderdienste.

"Ich treffe mich mit Experten und führenden Persönlichkeiten (sowohl innerhalb der OVKS als auch der EAWU usw.) nicht zum ersten Mal. Natürlich denkt man am Vorabend einer jeden Veranstaltung immer wieder an Hauptsachen."Die Hauptsache sei, dass alle GUS-Mitgliedstaaten unseren Rat sehr ernst wahrnehmen. Die Tatsache, dass alle Leiter der Sicherheitsorgane in Belarus angekommen sind, zeigt, dass ihr sehen könnt, was an unseren Grenzen um sich herum geschieht, und dass ihr begreift, was passieren kann", sagte der Präsident.

Das Staatsoberhaupt wies darauf hin, dass Politiker und Wirtschaftler in den GUS-Staaten zwar manchmal unterschiedlicher Meinung gewesen sein könnten, die Sicherheitsdienste aber immer in engem Kontakt gestanden hätten. "Wir sollten auch jetzt so handeln", ist er überzeugt.

"Nachdem eine Sondermilitäroperation in der Ukraine begann und umfangreiche Sanktionen gegen Belarus und Russland verhängt wurden, zögerten einige Menschen in unseren Ländern, verdrehten sich, schwankten und so weiter. Das ist, denke ich, ganz natürlich. Über Nacht haben sich sehr turbulente Ereignisse ereignet, so dass es einige Zeit braucht, um die Lage zu bewerten. Aber die Sonderdienste waren immer im Kontakt. Sie handeln ohne Eile, ruhig und unauffällig, wie es sich für Sonderdienste gehört. Der Westen weiß nicht viel von diesen Kontakten, deshalb ist er nicht so wütend und stellt weniger Ansprüche an Sie, unsere Verbündeten. Nun, Russland und wir sind inmitten dieser turbulenten Ereignisse“, so Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus