Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 6 Juni 2023
Minsk heiter +11°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
31 März 2023, 17:02

Lukaschenko: Belarus räumt Prioritäten in Außenhandel strategischen Partnern und Verbündeten ein

MINSK, 31. März (BelTA) - Belarus räumt in seinem Außenhandel strategischen Partnern und Verbündeten - Russland und China - Vorrang ein. Diese Erklärung hat der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko bei seiner Ansprache an das belarussische Volk und die Nationalversammlung abgegeben.

"Im vergangenen Jahr stieg der Export unserer Waren nach Russland um die Hälfte und betrug über 23 Milliarden US-Dollar, während der Gesamthandel (Waren und Dienstleistungen) 50 Milliarden US-Dollar erreicht konnte", sagte das Staatsoberhaupt.

Infolge der Interaktion mit China ist logischerweise die Erlangung des Status einer strategischen Allwetterpartnerschaft, die die Entwicklung neuer vielversprechender Bereiche in allen Schlüsselbereichen und unabhängig von äußeren Faktoren ermöglicht, so der belarussische Staatschef.

Die Liste der belarussischen Produkte, die auf den chinesischen Markt geliefert werden, wird ständig erweitert. "Allein im Jahr 2022 hat sich unser Export auf 1 Milliarde 600 Millionen US-Dollar fast verdoppelt. Chinesische Investitionen, Technologien und Gesundheitsfürsorge sind ein Teil unseres Lebens geworden. Der Industriepark „Great Stone“ zählt mehr als einhundert ansässige Unternehmen", machte der Präsident aufmerksam.

Ihm zufolge ist in Belarus das erste Volksauto mit chinesischer Unterstützung entwickelt worden. Die Produktion der Zukunft – Nationale Biotechnologiegesellschaft – hat gestartet.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus