Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 24 März 2023
Minsk +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
01 Januar 2023, 00:05

Lukaschenko erklärt das Jahr 2023 zum Jahr des Friedens und der Schöpfung

MINSK, 1. Januar (BelTA) - Das Jahr 2023 wird in Belarus zum Jahr des Friedens und der Schöpfung erklärt. Das sagte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko in seiner Neujahrsansprache.

„Das nächste Jahr erklären wir zum Jahr des Friedens und der Schöpfung. Dies entspricht dem Zeitgeist und dem Wunsch unserer Herzen. Gemeinsam mit Ihnen wünsche ich unserem lieben Belarus Frieden und alles Gute.

Ich wünsche jeder Familie Gesundheit und glückliche Kinder. Menschen, die allein leben, wünsche ich, dass sie freundlich betreut werden und aufrichtige Herzenswärme erfahren. Ich wünsche jedem Haushalt Harmonie und Wohlbefinden. Mögen unsere Wünsche in Erfüllung gehen! Seien Sie glücklich, passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf. Alles Gute im neuen Jahr, liebes Belarus!“ sagte das Staatsoberhaupt.

In seiner Neujahrsansprache antwortete Alexander Lukaschenko auf die Frage, ob Belarus eine Insel der Sicherheit bleiben wird und wovon das abhängt. „In diesem Jahr haben wir gesehen, wie klein unsere riesige Welt ist. Es genügt, einen Konflikt in einem Land zu schüren, und schon gerät der gesamte Planet in Aufruhr. Ich weiß, Sie wollen vor allem wissen, wie es weitergeht. Wird Belarus eine Insel der Sicherheit bleiben? Ich bin sicher, dass mit dieser Frage auch Ihr größter Neujahrswunsch zusammenhängt. Die Antwort ist einfach: Alles in unserem Leben hängt von jedem von uns ab. Und von uns allen zusammen.“

„Wenn wir in Frieden und Sicherheit leben wollen, müssen wir zunächst die Arbeit der Menschen in Uniform achten und schätzen, unsere Kinder zu Patrioten erziehen und Gesetz respektieren. Wenn wir in Frieden und Wohlstand leben wollen, müssen wir hart, ehrlich und pflichtbewusst arbeiten. Wenn wir in einem freien und unabhängigen Staat leben wollen, müssen wir unsere historische Erinnerung, unsere geistigen Werte und unsere überlieferten Traditionen pflegen und schützen“, erklärte der Staatschef.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus