Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko in der Besprechung zu AIK im Gebiet Witebsk: Treffen mit historischen Folgen

Präsident 22.11.2019 | 12:24

WITEBSK, 22. November (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat heute im Gebiet Witebsk eine Besprechung zur Lage in der Agrarindustrie der Region einberufen. Dabei äußerte er die Hoffnung, dass dieses Treffen historische Folgen haben wird.

„Heute müssen wir die ersten Weichen für die weitere strategische Entwicklung der Region Witebsk stellen. Es geht um die Zukunft des Gebiets Witebsk, es geht um sein Wohlergehen. Wir dürfen heute keine Fehler zulassen. Die Zeit für Experimente ist beendet“, betonte der Staatschef.

Die Besprechung findet heute im erweiterten Kreis statt, also im Beisein hoher Staatsmänner, Regierungsmitglieder, Leiter örtlicher Behörden, Vorsitzender der Stadt- und Kreisregierungen, Leiter der Integrationsstrukturen, Vertreter aus Verarbeitungsgewerbe, Agrarindustrie usw.

Im Wirtschaftszeitraum 2014-2018 zeichnete sich die landwirtschaftliche Entwicklung im Gebiet Witebsk durch eine insgesamt negative Dynamik aus: Sinkende Arbeitsproduktivitätszahlen, Reduktion der Viehbestände und ihre niedrige Produktivität, ungenügende finanzielle Lage landwirtschaftlicher Betriebe, sinkende Beschäftigtenzahl. Diese und andere Probleme wirken sich auf die Arbeit belarussischer Verarbeitungsbetriebe aus. Die Kapazitätsauslastung sinkt permanent und mit ihr die Beschäftigung und das Exportpotential der Region.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk