Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko: Keine Informationstechnologien werden persönlichen Kontakt mit einem Lehrer ersetzen

Präsident 05.10.2019 | 09:15

MINSK, 5. Oktober (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat alle Pädagogen des Landes zum Lehrertag gratuliert. Das teilte der Pressedienst des Staatschefs mit.

„Wir leben in einer sehr dynamischen Zeit: die Wissenschaft schreitet voran, es entstehen immer neue Methoden, die Bildungsprogramme werden mit neuen Inhalten gefüllt. Aber selbst die fortgeschrittensten Informationstechnologien werden den persönlichen Kontakt mit einem Lehrer nicht ersetzen“, stellte der Staatschef fest.

Alexander Lukaschenko richtete die wärmsten Dankesworte an alle Lehrer und lobte sie für ihre hohe Professionalität, Pflichttreue und Hingabe im Beruf. „Ihre große Arbeit erfordert völlige Selbsthingabe, Edelmut, Ausdauer und eine grenzenlose Kinderliebe. Gestützt auf Traditionen und geistige Werte des Volkes bestimmen sie heute das Leben des Landes von morgen. Sie führen ihre Kinder zum Gipfel des Wissens, bilden Persönlichkeiten, erziehen sie zu wahren Patrioten und Bürgern unseres Vaterlandes. Ich bin sicher, dass das hohe Ansehen des Lehrerberufs in der heutigen Gesellschaft das Unterpfand einer erfolgreichen Zukunft des Staates ist“, sagte Alexander Lukaschenko.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk