Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko löst Leiter des Ermittlungskomitees in Gebieten und Minsk ab

Präsident 31.10.2019 | 11:53
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 31. Oktober (BelTA) - Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, hat am 31. Oktober die Erlasse unterzeichnet, gemäß denen die Leiter des Ermittlungskomitees in Gebieten und Minsk abgelöst werden. Das gab der Pressedienst des belarussischen Staatschefs bekannt.

Die Dokumente bezwecken die Entwicklung des personellen Potenzials in Ermittlungsabteilungen und die Umsetzung der Antikorruptionspolitik im Land.

Generalmajor der Justiz Dmitri Konopljanik wird zum Verwaltungsleiter des Ermittlungskomitees des Gebiets Brest. Bis jetzt bekleidete er das Amt des Verwaltungsleiters des Ermittlungskomitees in der Stadt Minsk.

Die Ermittlungsverwaltung in Minsk leitet Generalmajor der Justiz Sergej Pasko, der Verwaltungsleiter des Ermittlungskomitees im Gebiet Gomel war. Seine Position nimmt Oberst der Justiz Sergej Udowikow ein.

An der Spitze der Verwaltung im Gebiet Witebsk steht Generalmajor der Justiz Pawel Ignatow, der früher das Amt des Verwaltungsleiters des Ermittlungskomitees im Gebiet Minsk bekleidete.

Zum Verwaltungsleiter des Ermittlungskomitees im Gebiet Minsk wurde Generalmajor der Justiz Andrej Lis ernannt, der die Verwaltung im Gebiet Mogiljow leitete.

Generalmajor der Justiz Wladimir Schaluchin wird zum Verwaltungsleiter des Ermittlungskomitees im Gebiet Mogiljow. Er bekleidete den Posten des Verwaltungsleiters im Gebiet Witebsk.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk