Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
12 Januar 2021, 19:12

Lukaschenko: Metropolit Filaret war echter Held von Belarus

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 12. Januar (BelTA) – Der gestorbene Metropolit Filaret, Ex-Patriarchenexarch von ganz Belarus war ein echter Held von Belarus. Das erklärte der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, heute bei der Verleihung des Preises „Für geistige Erneuerung“, der Sonderpreise an Künstler und Kulturschaffende und des Preises „Belarussischer Sportolymp“, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Der Staatschef bemerkte, dass die besten Eigenschaften des Nationalcharakters der Belarussen - Freundlichkeit und Mitgefühl, Fleiß und Entschlossenheit, Mut und Selbstlosigkeit, Innovationskraft und Genialität – jeder hat.

„Ein solcher, ein wahrer Held von Belarus, aufrichtig und offen war unser Gebieter Filaret, den wir leider verloren haben. Er stand am Ursprung unserer heutigen Feier und hat alle Preisträger persönlich mit seinem Segen unterstützt“, sagte Alexander Lukaschenko.

Der Präsident betonte, dass Metropolit Filaret in der Geschichte von Belarus immer ein Beispiel für den selbstlosen Dienst an den christlichen Werten bleiben wird, die die Belarussen vereinen.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, würdige Nachkommen unseres Filarets und anderer großer Gestalten der tausendjährigen Geschichte unserer Heimat zu sein, den Zusammenhang der Zeiten und Epochen zu bewahren, der zur Stütze für die neuen Generationen wird“, sagte das Staatsoberhaupt.

Während der Zeremonie wurde eine Schweigeminute zum Gedenken an Metropolit Filaret eingelegt.

Wie berichtet wurde Metropolit Filaret am 16. Dezember 2020 mit Anzeichen einer Krankheit, die durch eine Corona-Infektion verursacht wurde, ins Krankenhaus eingeliefert. Er starb am 12. Januar 2021 im Krankenhaus.

Im Jahr 2006 wurde Metropolit mit dem Titel „Held von Belarus“ ausgezeichnet.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus