Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko sieht in OVKS das Potenzial zur Stabilisierung der Lage in der Welt

Präsident 28.11.2019 | 13:32

BISCHKEK, 28. November (BelTA) - Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, sieht in OVKS das Potenzial zur Stabilisierung der Lage in der Welt. Das erklärte er in Bischkek im Anschluss an die Sitzung des Rates über kollektive Sicherheit.

„Je mehr Organisationen es gibt, die eine hemmende Wirkung haben, desto besser ist es. OVKS ist eine solide Organisation, die zur Stabilisierung der Lage in der Welt auf Informations-, politischen, diplomatischen-, Militärebene beiträgt“, erklärte der Staatschef.

Die Medienvertreter interessierten sich beim belarussischen Staatschef, ob die OVKS einig bleibt, wenn etwas schief läuft. „Jeder Staat hat seinen Verantwortungsbereich. Wenn etwas in den Bereichen vom gemeinsamen Interesse zusammenbricht, werden wir gemeinsam dagegen vorgehen. Das ist eindeutig“, versicherte der Präsident.

Er betonte, dass in der Sitzung in Bischkek mitgeteilt wurde, dass sich die Staaten der Organisation annähern und sich auf der internationalen Arena durchsetzen, gemeinsam vorgehen müssen. „Es gibt zum Beispiel lokale Konflikte. In der westlichen Richtung übernehmen Belarus und Russland die Verantwortung. Im Mittelasien sind es zentralasiatische Staaten mit russischer Unterstützung“, erläuterte Alexander Lukaschenko.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk