Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 5 Oktober 2022
Minsk bedeckt +10°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
01 August 2022, 12:02

Lukaschenko: Souveränität und Unabhängigkeit von Belarus sind etwas Beständiges und heute sogar Unbestrittenes

MINSK, 01. August (BelTA) - Die Souveränität und Unabhängigkeit von Belarus sind etwas Beständiges und heute sogar Unbestrittenes. Diese Erklärung hat der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko heute anlässlich seiner Personalentscheidungen abgegeben.

"Der Schwerpunkt ist Wirtschaft. Das ist das wichtigste Thema. Haben wir Wirtschaft, kriegen wir alles Andere. Ich möchte darauf hinweisen, dass die Souveränität und Unabhängigkeit von Belarus (worüber viele Leute aus dem Westen reden und uns diese Ideen in den Kopf setzen, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Russland unsere Souveränität und Unabhängigkeit beinahe verlieren) beständig sind, nämlich das möchte ich Ihnen als künftigem Vertreter nicht nur des Präsidenten unseres Landes in Russland direkt sagen. Das ist heute sogar unbestritten", sagte Alexander Lukaschenko bei der Ernennung von Dmitri Krutoj, stellvertretender Geschäftsführer der Präsidialverwaltung, zum Botschafter von Belarus in Russland.

Der Staatschef wies erneut darauf hin, dass Belarus und Russland ein enges Bündnis eingehen können, ohne ihre Souveränität und Unabhängigkeit zu verlieren. "Wir sind kluge Leute. Und der russische Präsident ist absolut zurechenbar und ihm ist es klar, in welche Richtung wir uns bewegen sollten. Wenn wir also die Unabhängigkeit von Russland und Belarus aufrechterhalten, werden wir in der Lage sein, eine solche Union aufzubauen, damit die Bundesstaaten, Konföderationen und vielleicht sogar Einheitsstaaten uns beneiden könnten", sagte Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus