Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko verhandelt am 17. Januar mit Präsident von Simbabwe Mnangagwa

Präsident 16.01.2019 | 12:22
Alexander Lukaschenko und Emmerson Mnangagwa. Archivfoto
Alexander Lukaschenko und Emmerson Mnangagwa. Archivfoto

MINSK, 16. Januar (BelTA) - Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, verhandelt am 17. Januar mit dem Präsidenten von Simbabwe, Emmerson Mnangagwa, der nach Belarus zu offiziellem Besuch ist. Das gab der Pressedienst des belarussischen Staatschefs bekannt.

Die Gespräche finden im Palast der Unabhängigkeit im engen und erweiterten Kreis statt. Staatschefs besprechen Entwicklung von Beziehungen in Politik, Handel und Wirtschaft, aussichtsreiche Richtungen zur Stärkung der bilateralen Zusammenarbeit in erster Linie in Handel und im Investitionsbereich, bei der Umsetzung von gemeinsamen Projekten.

Im Anschluss an die Verhandlungen sollen einige internationale Dokumente unterzeichnet werden.

Der offizielle Besuch des Präsidenten von Simbabwe sieht ein aufschlussreiches Geschäftsprogramm vor. Eingeplant ist auch das Treffen mit Vertretern des belarussischen Business.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Belarussische Kulturtage starten in Japan
19 April, 19:49 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk