Mobile Version
EG
Projekte
Services
Staatsorgane

75. Jahrestag der Befreiung von Belarus: Autorennen geht von Moskau bis Brest

Gesellschaft 11.06.2019 | 14:49
Archivfoto
Archivfoto

MOSKAU, 11. Juni (BelTA) - Internationales Autorennen, das dem 75. Jahrestag der Befreiung von Belarus von deutsch-faschistischen Eroberern gewidmet ist, wird auf der Strecke Moskau-Brest durchgeführt. Es wird von der Freiwilligen Gesellschaft zur Unterstützung der Armee, der Luftstreitkräfte und der Flotte von Belarus und Russland (DOSAAF) organisiert. Das gab der Pressedienst der russischen Organisation bekannt.

Das Autorennen beginnt am 20. Juni in Moskau am Verneigungshügel (Poklonnaja Gora) und geht durch Padikowo, Wolokolamsk, Tolstikowo, Gagarin, Borodino, Shukow, Malojaroslawez, Kaluga und Brjansk. In Belarus führt das Autorennen durch Gomel, Shlobin, Rogatschjow, Bobrujsk, Klitschew, Mogiljow, Orscha, Borissow, Minsk, Baranowitschi, Iwazewitschi, Berjosa, Kobrin und Brest. Das Autorennen endet an der Brester Festung.

Während des Autorennens werden Kultur- und Gedenkveranstaltungen an Denkmälern für Verteidiger organisiert. Auf dem Programm stehen Treffen mit Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges, Schülern und Studenten.

„Mit dem Autorennen setzt man sich zum Ziel, Freundschaft zwischen Brudervölkern Russland und Belarus zu stärken, Erinnerung an die Heldentat des sowjetischen Volkes während des Großen Vaterländischen Krieges wachzuhalten und Jugendliche in diesen Traditionen zu erziehen und sie zu lernen, gegen die Geschichtsfälschung vorzugehen“, fügten die Veranstalter hinzu.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk