Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Ausbau der Kooperation auf interregionaler Ebene für Belarus und Polen wichtig

Gesellschaft 29.11.2019 | 16:17
Boris Batura beim Treffen der Partnerstädte von Belarus und Polen
Boris Batura beim Treffen der Partnerstädte von Belarus und Polen

MINSK, 29. November (BelTA) – Für Belarus und Polen ist der Ausbau der Kooperation auf interregionaler Ebene wichtig. Das erklärte der Vorstandsvorsitzende der öffentlichen Organisation „Patenstädte“, Boris Batura, heute beim fünften Treffen der Partnerstädte von Belarus und Polen in Molodetschno, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Die Städte müssen neue Ressourcen für die Entwicklung und Zusammenarbeit suchen. Prinzipielle Bedingungen für das erfolgreiche Zusammenwirken sind Konkurrenzfähigkeit von Produkten, Komplementarität der Betriebe, Förderung gegenseitiger Investitionen, Ausbau der Kooperation auf interregionaler Ebene“, so Boris Batura.

Die belarussische und polnische Seiten tauschen Erfahrungen in Lösung sozialer Probleme in ihren Städten aus. „Ein konstruktiver und positiver Dialog verbindet belarussische und polnische Städte in den Bereichen Lösung sozialer Probleme, Kultur, Sport, Erholung. Allerdings ist hier mehr zu erwarten“, bemerkte er.

Boris Batura unterstrich, die belarussisch-polnischen partnerschaftlichen Beziehungen seien eine ernste Kraft. „Einige Partnerstädte wie z.B. Brest und Biała Podlaska, Lublin, Terespol; Grodno und

Białystok, Sokółka; Witebsk und Zielona Góra; Neswish und Odolanów; Pinsk und Częstochowa stärken ein positives Images ihrer Beziehungen mit der Offenheit der Beschlussfassung in wichtigen Fragen, der gegenseitigen Erfahrung“, sagte Boris Batura.

Er betonte, es sei unmöglich, ein universelles Rezept für eine effiziente Arbeit der Partnerstädte zu geben.

Der Leiter der öffentlichen Organisation rief auf, die Idee der Partnerschaft breiter zu popularisieren.

„Die internationalen Beziehungen zwischen den Städten sind eine besondere Art der Volksdiplomatie, die über eine Reihe von wirtschaftlichen und zivilen Möglichkeiten verfügt. Sie müssen für die Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlstands der Bürger völlig genutzt werden“, sagte Boris Batura.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk