Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 7 Juli 2022
Minsk unbeständig +19°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
10 Februar 2021, 15:56

AVV-Agenda aufgrund konkreter Vorschläge der Einwohner von Belarus erstellt

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 10. Februar (BelTA) – Die Agenda der Allbelarussischen Volksversammlung (AVV) ist aufgrund konkreter Vorschläge der Einwohner von Belarus erstellt worden. Das gab das Mitglied der Ständigen Kommission für Haushalt und Finanzen der Repräsentantenkammer, Sergej Stelmaschok, einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

„Der Allbelarussischen Volksversammlung ging viel Vorbereitungsarbeit voraus. Überall im Land wurden Dialogplattformen abgehalten, wo Vertreter verschiedener Bevölkerungsschichten und politischer Ansichten ihre Vorschläge äußern konnten. Daher sind die bestimmten Themen bereits ausgearbeitet. Jeder AVV-Delegierte hat die Möglichkeit, seine Meinung zu äußern, eine Frage zu stellen oder auf ein Problem hinzuweisen, das die Bewohner seiner Region betrifft. Es werden Vorschläge zur Verbesserung der Investitionsattraktivität unseres Landes, zur Schaffung neuer Betriebe und Arbeitsplätze, eines günstigen Geschäftsumfelds, zur Vereinfachung der Steuerverfahren und zur Reduzierung der Anzahl der Steuern eingebracht“, sagte Sergej Stelmaschok.

Laut Parlamentarier sind starke Regionen eine der Hauptprioritäten des fünfjährigen Programms der sozioökonomischen Entwicklung von Belarus. „Der Ansatz an jede Region soll differenziert werden sowie von der Lage, dem industriellen und landwirtschaftlichen Potenzial und der Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften abhängen. Die Städte mit der Bevölkerung von über 80 Tsd. Menschen werden die Treiber für die Entwicklung und Umsetzung eines solchen Ansatzes sein. Übrige Städte und Siedlungen werden den Entwicklungsstand ihrer größeren Nachbarn anstreben. Produktivitätswachstum und innovative digitale Transformation der Betriebe werden die Entwicklung des industriellen Sektors sicherstellen. Biotechnologie und neue Arten der Pflanzenproduktion werden die Milch- und Fleischproduktion und -verarbeitung steigern. Die Gründung von Staatsbetrieben in verschiedenen Tätigkeitsbereichen wird zur Entwicklung des Arbeitsmarktes in den Regionen beitragen und dadurch die Lebensqualität der Bevölkerung verbessern. Gleichzeitig werden alle Ortschaften mit Elementen einer komfortablen Umgebung ausgestattet“, stellte er fest.

Sergej Stelmaschok ist sicher, dass die Umsetzung regionaler Programme in Übereinstimmung mit den Hauptzielen des sozioökonomischen Entwicklungsprogramms des Landes in den nächsten fünf Jahren und die direkte aktive Teilnahme des Abgeordnetenkorps auf allen Ebenen an diesem Prozess das Potenzial des Landes und die soziale Stabilität in der Gesellschaft stärken wird.

Die 6. Allbelarussische Volksversammlung findet am 11./12. Februar statt. Die Teilnehmer werden Hauptbestimmungen des Programms für die sozioökonomische Entwicklung von Belarus für 2021-2025 und Richtungen der gesellschaftspolitischen Entwicklung des Landes besprechen. Die Gesamtanzahl der Teilnehmer und Eingeladenen soll 2700 Menschen betragen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus