Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Interpol stimmen Schritte zur Bekämpfung der internationalen Kriminalität ab

Gesellschaft 17.10.2019 | 16:07
Foto: Innenministerium
Foto: Innenministerium

MINSK, 17. Oktober (BelTA) – Die Delegation des belarussischen Innenministeriums mit Juri Karajew an der Spitze nimmt an der Interpol-Generalversammlung in der chilenischen Hauptstadt Santiago teil. Am Rande des Forums führte der belarussische Innenminister Gespräche mit dem Interpol-Präsidenten Kim Jong Yang durch, wie das Innenministerium mitteilt.

Die Delegation aus Belarus nahm an einschlägigen Plenar- und Diskussionsveranstaltungen teil und führte eine reihe bilateraler Gespräche. „Es fanden Treffen mit dem Präsidenten von Interpol Kim Jong Yang, dem chilenischen Polizeichef Hector Espinosa, dem serbischen Innenminister Nebojša Stefanović und der Leitung der chinesischen Delegation statt“, hieß es aus dem Innenministerium. Innenminister und Polizeichefs aller Teilnehmerstaaten kamen zu einem Sondertreffen zusammen.

Zur Interpol-Generalversammlung nach Santiago reisten rund 900 Teilnehmer aus 162 Staaten an, darunter über 70 Polizeichefs und Minister der Interpol-Mitgliedsstaaten. Dabei waren auch die Beobachter aus den Vereinten Nationen, OSZE und anderen internationalen Organisationen. „Themen der viertägigen Konferenz sind die Bewältigung der grenzüberschreitenden Kriminalität, Terrorismusbekämpfung, Bekämpfung der organisierten Kriminalität und der Cyberkriminalität. Es findet ein Austausch über die modernen Ansätze und Methoden der Bekämpfung von extremistischen Gefahren und Sicherheitsherausforderungen im Informationsraum statt“, teilte das Innenministerium mit.

Im Anschluss an die Generalversammlung sollen mehrere Resolutionen verabschiedet werden, die weichenstellend für die Ausrichtung der weiteren Interpol-Aktivitäten sein sollen.

Während der Generalversammlung wurde Jürgen Stock einstimmig zum Interpol-Generalsekretär wiedergewählt.

Belarus ist der Internationalen kriminalpolizeilichen Organisation (Interpol) am 4. Oktober 1993 beigetreten. Die Generalversammlung (General Assembly) ist das höchste Organ von Interpol. Jeder Mitgliedstaat verfügt über eine Stimme, bei Abstimmungen reicht eine einfache Mehrheit, bei Änderungen der Statuten ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit nötig. Die Generalversammlung tritt mindestens einmal im Jahr zusammen. Dabei werden alle wichtigen Entscheidungen über die generelle Verfahrensweise, Ressourcen, Methoden, Finanzen und Programme getroffen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk