Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Russland wollen Kooperation in Transport und Logistik erörtern

Gesellschaft 14.06.2019 | 20:00
Foto: Rat der Republik
Foto: Rat der Republik

MINSK, 14. Juni (BelTA) – Im Vorfeld des 6. Forums der Regionen Belarus und Russland wird am 4./5. Juli in Minsk eine wissenschaftlich-praktische Konferenz zum Thema Verkehr und Logistik stattfinden. Das teilte der Rat der Republik im Anschluss an die gemeinsame Sitzung der Organisationsausschüsse des Forums mit, die am 14. Juni in St. Petersburg stattfand.

Die Organisationskomitees erörterten die Vorbereitung der wichtigsten Veranstaltungen des Forums. Im Mittelpunkt wird die Plenarsitzung stehen, zu der die Staatschefs erwartet werden. „Die Beziehungen zwischen Belarus und Russland waren, sind und werden umfassend, strategisch und freundschaftlich sein. Wenn es Fragen gibt, sollten wir darüber sprechen und nach Lösungen suchen. Das Forum der Regionen ist eine gute Plattform für einen solchen Dialog“, sagte die stellvertretende Vorsitzende des Rates der Republik Marianna Schtschotkina.

Ein wichtiger Teil des Programms wird ihrer Meinung nach das Jugendforum sein. „Es ist kein Zufall, dass wir viele junge Menschen gewinnen, denn sie sind die Zukunft des Unionsstaates“, sagte sie. Eine gute Plattform zur Förderung von Initiativen ist in diesem Zusammenhang das Jugendparlament.

Foto: Rat der Republik
Foto: Rat der Republik

Im Gegenzug fügte der stellvertretende Vorsitzende des Föderationsrates Juri Worobjew hinzu, dass die Organisatoren des Forums auf eine ernsthafte Arbeit von Jugendparlamentariern zählen, die viele interessante Initiativen haben. In Bezug auf die Vorbereitung des Forums sagte er, dass die meisten Veranstaltungen sehr gut vorbereitet sind. „Es gibt kleine Probleme, die verbessert werden müssen. Heute haben sich die Organisationskomitees darauf geeinigt, wer sie lösen wird und in welchem Zeitrahmen“, sagte er.

Das VI. Forum der Regionen Belarus und Russland ist für den 16. und 18. Juli in St. Petersburg geplant. Die belarussische Delegation wird von Marianna Schtschotkina und die russische Delegation von Juri Worobjow geleitet. Es wird erwartet, dass alle Regionen von Belarus und mehr als 70 Regionen von Russland an den Veranstaltungen des Forums teilnehmen werden, insgesamt - mehr als 600 Teilnehmer. Thema der Plenarsitzung werden die interregionalen Beziehungen als Grundlage für die Schaffung eines gemeinsamen kulturellen und humanitären Raums zwischen den Völkern der beiden Länder sein. Im Allgemeinen wird sich das Forum der kulturellen, humanitären und bildungspolitischen Zusammenarbeit widmen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk