Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Serbien wollen Zusammenarbeit in Gesundheitswesen und IKT-Bereich ausbauen

Gesellschaft 09.01.2019 | 19:28
Während der Sitzung. Foto des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technologien
Während der Sitzung. Foto des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technologien

MINSK, 9. Januar (BelTA) - Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technologien von Belarus, Alexander Schumilin, und Botschafter Serbiens in Belarus, Veljko Kovačević, haben über Perspektiven in Wissenschaft und Technik, Innovationszusammenarbeit, Zusammenwirken im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien, Gesundheitswesen, Mikroelektronik und Robotertechnik beraten. Das gab der Pressedienst des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technologien bekannt.

Während des Treffens diskutierte man über den Besuch in Minsk des Ministers für Innovationen und technologische Entwicklung Serbiens, Nenad Popović, sowie Unterzeichnung des Kooperationsmemorandums zwischen Behörden.

Die Kooperation zwischen Belarus und Serbein erfolgt laut Regierungsabkommen über wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit vom 6. März 1996. Zurzeit verwirklichen die Seiten zehn gemeinsame wissenschaftlich-technische Projekte, die auf der Sitzung der belarussisch-serbischen Kommission für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit genehmigt wurden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk