Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Slowakei setzen vier gemeinsame Projekte im Bereich Nano- und Biotechnologie um

Gesellschaft 23.10.2019 | 18:03
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 23. Oktober (BelTA) – Belarus und die Slowakei wollen die bilaterale wissenschaftlich-technische und innovative Zusammenarbeit ankurbeln und vier gemeinsame Projekte im Bereich Nano- und Biotechnologie umsetzen. Diese Vereinbarung wurde während des Treffens des Vizevorsitzenden des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technologie (GKNT), Sergej Schtscherbakow, mit der Staatssekretärin des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Sport der Slowakei, Olga Nachtmanova, erzielt. Das gab der Pressedienst des GKNT der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die Seiten erörterten auch Perspektiven der Zusammenarbeit in den Bereichen agrarindustrieller Komplex, Medizin und Medizintechnik, Pharmazeutik und neue Materialien. „Die sich mit jedem Jahr entwickelnden Kontakte zwischen Wissenschaftlern und Spezialisten aus Belarus und der Slowakei sind die Hauptfaktoren, die zur Entwicklung der wissenschaftlichen, technischen und innovativen Zusammenarbeit zwischen den Ländern beitragen werden“, bemerkte Sergej Schtscherbakow.

Belarus und die Slowakei entwickeln die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit gemäß dem Abkommen vom 27. April 2017. Die erste Sitzung der belarussisch-slowakischen Kommission für die Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie fand in Minsk am 25. September 2018 statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk