Projekte
Services
Staatsorgane
Samstag, 26 September 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 September 2020, 16:19

Belarus wird für zwei Jahre im WHO-Exekutivrat vertreten sein

MINSK, 15. September (BelTA) – Die Mitgliedsstaaten der Verwaltungsregion Europa der WHO haben Belarus einstimmig zum Mitglied im WHO-Exekutivrat nominiert, teilt das Gesundheitsministeriums mit.

Der WHO-Regionalausschuss für Europa hält seine 70. Tagung aufgrund der Corona-Pandemie zum ersten Mal in seiner Geschichte im Online-Format ab. Auf der Tagesordnung stehen viele Fragen, darunter die wichtigsten: Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und der Arbeitsplan für den Zeitraum 2020-2025.

Der Regionalausschuss für Europa hat zwei europäische Staaten gewählt, die das Recht erhalten, je einen Vertreter in den WHO-Exekutivrat für die Zeitperiode 2021-2023 zu entsenden. Darunter sind Frankreich und Belarus. Belarus war nur einmal in den Jahren 1948 bis 1950 im WHO-Exekutivrat vertreten.

Der Exekutivrat setzt sich aus 34 Gesundheitsexperten der Mitgliedstaaten zusammen. Sie werden für eine Amtszeit von drei Jahren von der Weltgesundheitsversammlung gewählt.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus