Mobile Version
EG
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarussische Kulturtage starten in Japan

Gesellschaft 19.04.2019 | 19:49

MINSK, 19. April (BelTA) - Die Kulturtage der Republik Belarus in Japan starteten feierlich in Tokio. Das gab die belarussische diplomatische Mission bekannt.

Während der feierlichen Eröffnung las der belarussische Botschafter in Japan, Ruslan Jessin, die Begrüßung des Kulturministers, Juri Bondar vor. Im Begrüßungsschreiben wurde hervorgehoben, dass der Auftritt der belarussischen Künstler in Japan den Auftakt zur guten Tradition der Kulturveranstaltungen zur Stärkung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Völkern gibt.

Der Minister für Wiederaufbau Japans, Leiter der interparlamentarischen Freundschaftsgruppe „Japan-Belarus“, Hiromichi Watanabe, bedankte sich bei Belarus für Solidarität und Einladung zur Erholung von Kindern, die von Naturkatastrophen 2011 und 2018 betroffen wurden.

„Die Kulturtage der Republik Belarus in Japan werden vom belarussischen Kulturministerium und der belarussischen Botschaft in Japan mit Unterstützung der russischen diplomatischen Mission in Tokio und öffentlichen Organisation Earth Identity Project durchgeführt. Eine wesentliche Förderung leisten die Verwaltungen der Präfektur Miyagi und Städte Shiroishi und Sendai. Das Konzert anlässlich des 20. Jahrestages seit der Gründung des Unionsstaates und 75. Jahrestages der Befreiung von Belarus von nationalsozialistischen Eroberern wurde schon durchgeführt. Die Gäste machten sich mit der Fotoausstellung über den gemeinsamen Sieg vertraut, die von der belarussischen Botschaft zusammen mit dem Außenministerium und der Belarussischen Telegraphenagentur vorbereitet wurde“, so die diplomatische Mission.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk