Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarussische und deutsche Militärs werden bei Ausbildung von Friedensstiftern zusammenarbeiten

Gesellschaft 11.07.2019 | 16:08
Foto: Verteidigungsministerium
Foto: Verteidigungsministerium

MINSK, 11. Juli (BelTA) – Belarussische und deutsche Militärs haben die Weichen für eine weitere Kooperation im Bereich der sprachlichen Vorbereitung und Training für Missionsangehörige gestellt. Das teilte das Verteidigungsministerium gegenüber BelTA mit.

In New York findet eine Schulungskonferenz für Generalstabsleiter der Friedensmissionen statt. Im Rahmen der Konferenz fanden am 10. Juli mehrere bilaterale Gespräche statt, bei denen sich der erste Vizeverteidigungsminister und Leiter des Generalstabs der Streitkräfte Oleg Belokonew mit Delegationen aus Großbritannien, Deutschland und Serbien traf.

Beim Treffen mit Generalinspekteur der Bundeswehr Eberhard Zorn wurden Perspektiven der bilateralen Kooperation im Bereich der sprachlichen Vorbereitung und des Trainings für Friedenskräfte erörtert. Belarus zeige in den Fragen der Waffenkontrolle hohe Transparenz und bekenne sich zu internationalen Normen, sagte der deutsche Generalinspektor. Im Mittelpunkt der Gespräche mit dem Leiter des britischen Verteidigungsstabs Nick Carter standen weitere Schritte im Bereich der Friedensmissionen, Waffenkontrolle und Sprachkurse.

Oleg Belokonew und Generalstabsleiter der serbischen Streitkräfte Milan Mojsilovic bekräftigten bei einem gemeinsamen Treffen das gegenseitige Interesse an einer tieferen militärischen Kooperation. Sie sprachen auch über die Teilnahme serbischer Militärs an den internationalen Armeespielen, die in diesem Jahr in Belarus und Russland stattfinden werden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk