Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

BelTA und Prensa Latina aktualisieren Kooperationsabkommen

Gesellschaft 23.10.2019 | 13:36

MINSK, 23. Oktober (BelTA) – Die Belarussische Telegraphenagentur BelTA und die Lateinamerikanische Informationsagentur Prensa Latina haben im Anschluss an die offiziellen Gespräche zwischen den Präsidenten von Belarus und Kuba ein Abkommen über den Informationsaustausch unterzeichnet.

Ihre Unterschriften unter das Dokument setzten die BelTA-Generaldirektorin Irina Akulowitsch und der kubanische Botschafter in Belarus Juan Valdés Figueroa.

Das Abkommen sieht einen regelmäßigen Austausch von Informationen über die aktuellen Ereignisse aus Politik und Gesellschaft vor.

Das letzte Abkommen zwischen BelTA und Prensa Latina wurde im April 2006 in Havanna unterzeichnet. Um ihre Zusammenarbeit an die Realien der Gegenwart anzupassen, wurde beschlossen, das Dokument zu aktualisieren.

Die Telegraphenegentur BelTA informiert auch spanischsprachige Leser täglich über das politische, soziale und wirtschaftliche Leben in Belarus. Das Abkommen mit Prensa Latina eröffnet die Möglichkeit für einen direkten und maximal operativen Austausch von Nachrichten in Spanisch. Die Informationsagenturen vereinbarten auch eine engere Zusammenarbeit in Sozialnetzwerken und beim Austausch von Bild- und Videomaterial.

Die Telegraphenagentur BelTA hat Kooperationsabkommen mit fast 30 Informationsagenturen im Ausland geschlossen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Minsk und Shanghai sind Partnerstädte
gestern 17:24 Wirtschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk