Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Beschlüsse über Roaming-Abschaffung zwischen Belarus und Russland werden im August gefasst

Gesellschaft 18.07.2019 | 11:14
Archivfoto
Archivfoto

SANKT PETERSBURG, 18. Juli (BelTA) – Beschlüsse über die Roaming-Abschaffung zwischen Belarus und Russland werden im August gefasst. Das erklärte der Vorsitzende des Rates der Republik, Michail Mjasnikowitsch, heute beim Treffen mit Leitern der Regionen von Belarus und der Organe der Staatsmacht der Subjekte der Russischen Föderation am Rande des 6. Forums der Regionen, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Laut Mjasnikowitsch würden belarussische Mobilfunkanbieter das Problem verstehen. Konkrete Beschlüsse würden beim Treffen gefasst, das am 2. August in Polozk stattfinden solle, fügte er hinzu.

Die Vorsitzende des Föderationsrats, Walentina Matwijenko, betonte die Bereitschaft der russischen Seite. Ihr zufolge solle die Frage bis zum 15. September gelöst werden.

Die Oberkammern der Parlamente von Belarus und Russland kontrollieren diese Frage.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk