Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 20 Mai 2022
Minsk +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
16 November 2021, 12:54

Chrenin: Belarussische Armee hat einen Plan, um auf jeweilige Entwicklungen an Grenzen zu reagieren

MINSK, 16. November (BelTA) - Die belarussische Armee hat einen Plan, um auf jeweilige Entwicklungen an der Grenze zu reagieren, kündigte heute der Verteidigungsminister Wiktor Chrenin nach der Besprechung beim Staatsoberhaupt zur Lage an der Staatsgrenze vor den Journalisten an.

Nach Verteidigungsminister habe Polen i seinem Grenzgebiet eine Truppeneinteilung von 23.000 Militärangehörigen stationiert. Für sie sind 13 Lager eingerichtet. Angesichts dessen hat Belarus die Präsenz von Aufklärungseinheiten an der Grenze, die Sicherungsbewachung am Boden und auch im Luftraum verstärkt.

"Es ist uns eindeutig offenbar, was im Staatsgebiet Polens und der baltischen Länder vorgeht und welche Aktivitäten dort stattfinden. Wir halten das für gewisse Herausforderungen und Bedrohungen. Auch im Rahmen des Wiener Übereinkommens: Wenn mehr als sechstausend Soldaten in der Nähe der Staatsgrenze präsent seien, seien die Parteien verpflichtet, Daten auszutauschen und ordnungsgemäß beraten zu werden“, so Wiktor Chrenin.

Das polnische Militäramt reagiert aber auf die Anfragen der belarussischen Seite nicht. "Bis jetzt haben wir noch keine Antwort auf die Frage erhalten, um welche Aktivitäten es sich handelt", machte der Verteidigungsminister auf die Tatsache aufmerksam.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus