Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Einblick in die Geschichte: Am 22. Juni lebt die Geschichte der Verteidigung der Zitadelle Brest auf

Gesellschaft 11.06.2019 | 10:51
Archivfoto
Archivfoto

BREST, 11. Juni (BelTA) – Rund 500 Mitglieder historischer Vereine werden am 19.-22. Juni die Kriegsgeschichte für alle Besucher der Festung Brest wieder greifbar machen.

Im Rahmen des militärhistorischen Treffens „22. Juni. Die Festung Brest“, das im Gebietszentrum zum 9. Mal stattfindet, werden Teilnehmer historischer Clubs und Vereine aus 10 Staaten (darunter Belarus, Russland, Ukraine, Kasachstan, Polen, Estland, Frankreich, Japan) die Ereignisse der ersten Kriegstage (Juni 1941) wahrheitsgetreu nachspielen. Am Festival nehmen junge Menschen teil – Schüler des patriotischen Zentrums der Festung Brest und ihre Gleichaltrigen aus Sankt Petersburg.

Auf dem Gelände des Kobriner Befestigungswerks wird ein Zeltlager aufgebaut. Es wird authentische Einblicke in die Vergangenheit gewähren. Für ein Kulturprogramm haben die Organisatoren gesorgt. Die Hauptereignisse finden am 21.-22. Juni statt. Am Freitag, dem 21. Juni, wird in der Sowetskaja-Straße in Brest die Atmosphäre der letzten friedlichen Tage vor dem krieg wiederhergestellt. In der Morgendämmerung findet auf dem Territorium des Memorialkomplexes „Heldenfestung Brest“ eine Gedenkfeier statt. Anschließend werden Szenen aus der Verteidigung der Festung Brest nachgespielt.

Für die historische Rekonstruktion der Verteidigung der Brester Festung haben die Organisatoren Fahrzeuge, Motorräder und sogar ein Flugzeug bereitgestellt. „Die Vorbereitung auf diese Rekonstruktion dauert ein Jahr. Menschen verschiedener Nationalitäten überwinden Hunderte und Tausende Kilometer, um den tragischen Ausmaß des Zweiten Weltkrieges vor Augen zu führen und die nachfolgenden Generationen vor den Schrecken des Krieges zu warnen“, erzählten die Organisatoren.

Das militärhistorische Festival wurde von der Stadt- und Gebietsregierung Brest, vom Zentrum für Jugendschaffen, dem historischen Club „Garnison“ und Kommissariaten der Stadt und der Region vorbereitet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk